Dienstag, 4. September 2018

Nochmal Sommer..

Ja, eine Sommerkombi hab ich noch. Wieder ein Set aus unserer Lieblingsshort, die Coconut Pant und ein Shirt aus der Ottobre 3/2018. Ach, wenn der Sommer doch ewig wäre. Zumindest um unsere Sommerkombis länger tragen zu können 😁 Aber der Herbst ist ebenso schön und dafür gibt es auch jede Menge toller Schnitte. Hab da schon ein paar ins Auge gefasst...
Aber jetzt nochmal zurück zur Sommerkombi. Dies war wirklich unserer Beliebteste und wurde am Häufigsten getragen.
  
Das Shirt ist aus der Ottobre 3/2018 und mal wieder aus einem Stoffrest von mir genäht.
Wieder aufgepimpt mit einem Plotterspruch den ich im Silhouette-Store gefunden habe. Da die Kleine gerade mitten im Trotzalter ist, passt dieser Spruch wie die Faust aufs Auge 😂
Die Short hab ich aus nem Rest Biojersey von Albstoffe genäht. Wie gut dass für Kinderkleidung nicht so viel Stoff benötigt wird. So könnnen auch noch die kleineren Reste gut verwertet werden.
Ich liebe die Stoffe von Albstoffe. Leider sind sie preislich nicht ganz günstig, aber Qualität hat eben ihren Preis. Und die ist wirklich klasse. Dafür gebe ich gerne dann auch etwas mehr aus.

Liebe Grüße
Petra

Montag, 3. September 2018

Sommerkombi

Oh ja, der diesjährige Sommer ist/war absolut der Hammer. Da kann nun wirklich keiner wiedersprechen. Sonne satt und Temperaturen meistens über 30°C. Ich liebe den Sommer, auch wenn es mir hin und wieder dann doch etwas zu heiß war :) aber jammern mag ich nicht, denn wie oft hatten wir schon verregnete und auch kühle Sommer? Gut, Regen war in diesem Jahr zu wenig, obwohl wir im Süden eigentlich nicht klagen können. Hier gab es eine gute Mischung, die Natur musste nicht ganz so extrem leiden wie im Norden oder Osten.

Jedenfalls haben wir den Sommer in vollen Zügen genossen und nach einem kurzem Kälteeinbruch am vergangenen Wochenende kehrt er wohl wieder zurück. So müssen die Kurzarm-Shirts und Shorts wohl noch nicht eingelagert werden. Prima, denn für die Kleine hab ich ein paar tolle Sets genäht.
** Werbung ** wegen Verlinkungen, aber alles selbst bezahlt.
Ein absoluter Sommerliebling in diesem Jahr ist die Coconut-Pant von Engelinchen-Design. Ratzfatz genäht, die Passform total super und stylisch richtig klasse. Und das Beste an der Short: das Schnittmuster ist ein Freebie. 😍 Ich hoffe, dass wir sie noch ein paar mal tragen können.
Das Shirt ist ein einfaches Babyshirt mit amerikanischem Ausschnitt. Genäht aus einem Stoffrest den ich in meiner Kiste gefunden habe. Aufgepimpt mit einem selbstgebastelten Plott. Die Glitzerfolie hab ich von Happy Fabric und war auch noch ein Rest von dem damaligen Ninjago-Kostüm.
Ebenfalls aus einem Stoffrest genäht ist die Hose. Hier hatte ich noch einen Jeansjersey von Lillestoff übrig der genau für diese Short gereicht hat. Perfekt, so kommen auch die letzten Reste endlich mal weg
Viele liebe Grüße
Petra
verlinkt: SewMini, Kiddikram, Made4Girls, Ich näh Bio, Biostoffe

Dienstag, 17. Juli 2018

Wollgefühl - eine neue Stoffwindel

Dass unsere Jüngste mit Stoff gewickelt wird dürfte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Schon einige Modelle hab ich ausprobiert, gekaufte wie auch selber genähte. Am liebsten waren mir dabei die selbstgenähten. Aber auch da gibt es Unterschiede, zum Beispiel beim Material.
Anfangs hab ich es mit der Variante aus PUL versucht. Denn dieses ist relativ einfach zu handhaben. Wasserdicht, atmungsaktiv und pflegeleicht. Die wichtigsten Kriterien für Stoffwindeln. Doch irgendwann hab ich mich auch mal an das Thema Wolle gewagt. Dieses Naturmaterial ist einfach super und für die Haut natürlich das Beste. Nur die Pflege hat mich anfangs etwas abgeschreckt. Aber diese Angst war unbegründet. Wenn nicht gerade Stuhlgang die Windel erwischt, ist sie sehr pflegeleicht. Muss sie doch nur gut ausgelüftet und alle paar Wochen mal gewaschen werden. Tja, einmal probiert und nun möchten wir fast nichts anderes mehr 😀 
**Werbung**
Da war es natürlich klar, dass ich dem Probenäh-Aufruf von Nikole aka LiebeWindel folgen musste. Ich durfte ja bereits die Drunter & Drüber nähen und schon diese Windel war von der Passform wirklich toll. (ich glaub die hab ich noch gar nicht gezeigt 😌) 
Gut, man könnte sich nun fragen was an einer Windel denn so besonders ist, aber das gewisse Etwas gibt es hier tatsächlich. Die meisten Windeln werden in der Onesize-Größe über Snaps vergrößert/verkleinert. Hier wird die Größe über verstellbare Beingummis eingestellt. Dies finde ich persönlich sehr praktisch, denn zum einen benötigt man nicht so viele Plastikknöpfe und zum anderen ist etwas mehr Platz für die Einlagen.
Genäht habe ich zwei Modelle, einmal mit der Kombi Jersey-Wolle und einmal mit Webware (Babycord)-Wolle.
Das Ebook ist sehr gut aufgebaut und die einzelnen Nähschritte werden prima erklärt, auch mit Bildern. So dürfte es selbst Nähanfängern nicht allzu schwer fallen, sich ihre Lieblingswindeln zu nähen.
Meine persönliche Lieblingskombi ist die Webware-Version. Denn sie ist etwas fester im Stand und liegt bei uns daher besser an. Aber das ist letztendlich Geschmacksache.
Beim Probenähen sind jedenfalls so viele tolle Windeln entstanden, dass man am Liebsten gar nichts anderes mehr nähen möchte. Aber mal ehrlich, was soll ich mit so vielen Windeln anstellen? 😏
Aber vielleicht nähe ich doch noch eine oder zwei davon.... ich hab so viele schöne Kombinationen noch im Kopf.... 🙈
Viele liebe Grüße
Petra

Schnittmuster: Wollgefühl von Liebe Windel
Stoffe: aus der Restekiste

Freitag, 25. Mai 2018

Neue Sporthosen

Nun ist sie da, die neue DSGVO. Das Schreckgespenst in der Internet- und Bloggerwelt. Schade, dass nun so viele tolle Blogs und Linkpartys geschlossen wurden. Teilweise kann ich das ja verstehen, die Umstellung auf die neuen Richtlinien hat auch mich sehr viel Zeit gekostet. Aber ich wollte nicht einfach so aufgeben, auch wenn ich in letzter Zeit nicht mehr so viel gebloggt habe. Daher hab ich mir die letzten Tage und Nächte um die Ohren geschlagen um erstmal zu verstehen, was ich ändern muss und auch kann. Ich hab mir wirklich Mühe gegeben, die Anforderungen umzusetzen, aber 100% ist mir das noch nicht gelungen. Das liegt einfach daran, dass mein Blog über Blogspot bzw. Google gehostet wird und dafür von denen noch einige Umsetzungen fehlen. Aber ich bin zuversichtlich, dass sich das in einiger Zeit geben wird. Ich mach auf jeden Fall weiter und hoffe, dass ihr weiterhin bei mir vorbeischaut, ich würde mich sehr freuen 😘 Und falls euch etwas auffallen sollte, was ich für die DSGVO noch ändern sollte, gebt mir bitte Bescheid. Ich bin über solche Hinweise sehr dankbar.

Und nun wieder zu den angenehmeren Dingen, nähmlich etwas das ich schon vor längere Zeit genäht habe. Etwas für meine beiden Jungs. Eigentlich sollten es zwei sportliche Sommerhosen werden, aber die Zeit zum Nähen war mal wieder ziemlich knapp und so vergingen die Sommertage und Monate ohne dass die Hosen fertig wurden...
Dabei fand und finde ich immer noch diesen Stoff so super toll, den musste ich gleich haben als ich ihn sah 😊 Ja, ich bekenne mich als riesen Lila Lotta Fan. Sei es beim Stoffdesign oder bei den Stickdateien. Ich komme gaaaaanz selten dran vorbei 😁
Da der Sommer nun viel schneller vorüber war als ich nähen konnte, gab es aus diesem wunderschönen Surfing-Design nun eben sommerliche Sporthosen. Die Jungs haben trotzdem ihre Freude daran und haben sich gleich auf die neuen Hosen gestürzt. Denn auch Sporthosen werden immer gebraucht.
Für den Großen gab es die Palmen, ein ganz dezentes Muster das wirklich toll für Große Kinder und auch Erwachsene geeignet ist. So lieb ich das. Dazu durften noch ein paar Patches auf die Hose. "Voll cool" war der Kommentar des Sohnemannes :)
Und für den Junior gab es die passenden Surfbretter. Bei Gelegenheit werde ich noch ein Kombishirt zur Hose nähen, denn auf dem Stoff-Seitenstreifen gibt es noch passende Applikationen zum Aufnähen.
Mal sehen ob es mir dazu bis zum Sommer reicht 😂

Liebe Grüße
Petra

Schnittmuster: Shorts aus den Klimperklein-Büchern, Gr. 128 und Gr. 152/158
Stoff: Surfing; Good Vibes nach dem Design von LilaLotta
Stickdatei: OMGcool von Kunterbuntdesign, nach dem Design von Hamburger Liebe
verlinkt: Made4Boys,