Dienstag, 16. Juni 2015

Sternen-Hexagon - wie war das mit dem Rand nochmal?

vor kurzem wurde ich gefragt, wie ich denn den Rand an meinem Sternen-Hexagon gehäkelt habe.
Tja, im Grunde hab ich mir den ein wenig bei Anja von Joma-style abgekuckt. Nachdem ich meine Granny-Häkeldecke Ende letzten Monats fertig gestellt hatte, brauchte ich ein neues Projekt. Schnell war klar, dass es eine Sternendecke werden soll. Ich habe schon so viele wunderschöne Decken gesehen, dass ich mich nun auch daran wagen möchte. Also ging ich im Netz einwenig auf die Suche nach einer Anleitung und wurde schnell bei Tanja von Die Schaubude fündig. Die Anleitung ist wirklich ausführlich und leicht verständlich beschrieben. Allerdings gefiel mir die Umrandung nicht so ganz, zumindest an meinen Hexagonen sah es etwas komisch aus, locker und löchrig. So wollte ich das nicht haben. Also weiter gesucht und irgendwie nicht fündig geworden. Da aber Anja schon so einige dieser tollen Decken gehäkelt hat, hab ich mir diese mal etwas genauer angeschaut und meinen Rand dann so (oder ähnlich) wie sie gehäkelt.

Für alle die es interessiert, hab ich mal mitgeknipst und diese kleine Anleitung dazu geschrieben:

Für die Umrandung beginne ich an einer Sternspitze. Dort den Faden durchholen, drei Luftmaschen (Ersatz für das erste Stäbchen) und ein Stäbchen in die gleiche Masche der Vorrunde häkeln.
 Dann fortlaufend 6 Stäbchen häkeln
in die nächste Masche zwei Stäbchen, zwei Luftmaschen, zwei Stäbchen (erste Ecke)
fortlaufend diesmal 5 Stäbchen häkeln
in die darauffolgende Masche wieder zwei Stäbchen, zwei Luftmaschen, zwei Stäbchen (zweite Ecke)
nun wieder 6 Stäbchen häkeln
in die nächste Masche zwei Stäbchen, zwei Luftmaschen, zwei Stäbchen (dritte Ecke)
nun wieder fortlaufend 5 Stäbchen häkeln
in die nächste Masche wieder zwei Stäbchen, zwei Luftmaschen, zwei Stäbchen (vierte Ecke)
fortlaufend wieder 6 Stäbchen häkeln und
für die Ecke wieder zwei Stäbchen, zwei Luftmaschen, zwei Stäbchen in die selbe Masche häkeln (fünfte Ecke)
dann nochmals fünf Stäbchen häkeln und
in die nächste Masche zwei Stäbchen und zwei Luftmaschen häkeln und die Runde mit einer Ketttmasche schließen.
So, die erste Runde ist geschafft, die zweite ganz einfach :)

Weiter geht es mit drei Steigeluftmaschen (Stäbchenersatz)
Fortlaufend Stäbchen häkeln bis zur Ecke (müssten 9 Stück sein)
Für die Ecke wieder zwei Stäbchen, zwei Luftmaschen und nochmal zwei Stäbchen in die zwei Luftmaschen der Vorrunde häkeln
weiter wieder mit Stäbchen bis zur nächsten Ecke und die Ecke wie beschrieben häkeln. Die Runde in diesem Wechsel häkeln und am Ende wieder eine Ecke (zwei Stäbchen, zwei Luftmaschen, zwei Stäbchen) häkeln
und mit einer Kettmasche schließen.
Fertig! Ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich beschreiben und wünsche nun viel Spass beim Sterne-Hexagone häkeln.

Liebe Grüße
Petra






Kommentare:

  1. Vielen DAnk für die Anleitung, dein Rand sieht nämlich wirklich klasse aus!
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  2. kannst du mir denn auch verraten, wie du die Hexagons zusammenhäkelst?Das ist ja dann auch anders wie bei der Scahubude 0der?
    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde diese decken so toll, aber diese viele Arbeit schreckt mich echt ab. Liebe Grüße und viel Ausdauer Merle

    AntwortenLöschen
  4. Hey, danke für deine Anleitung :). Ich häkele seit über einem Jahr (gut, mit mehrmonatiger Unterbrechung ;)) an solch einer Decke und mache den "löchrigen" Rand ;). Deiner sieht aber auch sehr schön aus. Vielleicht bei der nächsten ;). Liebe Grüße, Mmikesch

    AntwortenLöschen
  5. Super! Danke... irgendwann mach ich mir auch eine Sternendecke.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  6. Super! Danke!!!
    So löchrig mag ich den Rand nämlich auch nicht. Jetzt habe ich die Alternative gefunden.

    lg Nicole

    AntwortenLöschen