Freitag, 10. Juli 2015

Wochenendrückblick

Das vergangene Wochenende verbrachten wir bei meinen Eltern und es war traumhaft. Das Wetter einfach perfekt, so konnten wir einiges erleben und draußen unternehmen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Geburtstages meiner Mutter, alle waren zu Besuch. Wir, die Kinder und ich (mein Mann war leider durch einen Termin verhindert) und auch meine Geschwister mit ihren Partnern und Kindern. Insgesamt waren wir 7 Erwachsene und 6 Kinder. Da war so einiges geboten. Mein älterer Bruder hatte die grandiose Idee eine Gartendusche aufzustellen, bei 37°C im Schatten eine sehr dankbare dazu, und so konnten wir uns immer wieder mal eine kühle Erfrischung holen. Das war ein riesen Spass, vorallem für die Kinder. Diese waren ja kaum noch davon weg zubringen :)
Irgendwann reichte uns diese Erfrischung nicht mehr aus und da das Grundstück meiner Eltern direkt an der Donau liegt, lag es nahe darin auch schwimmen zu gehen. Es ist nicht besonders tief darin und eine kleinere Strömung gibt es erst viel weiter abwärts, daher konnten auch die Kinder drin herum planschen und Schwimmübungen machen. Nun haben wir natürlich nicht nur geduscht und uns erfrischt, ne ne, das Schlemmen durfte auch nicht zu kurz kommen :)

Da gab es Mittags erstmal leckeres vom Grill
nachmittags Kaffee und Kuchen
und wer am Abend noch nicht satt war, konnte sich nochmal am Grill verköstigen :) Hungern musste jedenfalls niemand :)
Es war ein richtig toller Familientag und wir saßen bis spät in die Nacht am Lagerfeuer zusammen und haben gequatscht und gelacht. Hach, Sommer ist eben schon was tolles!
Der krönende Abschluss dieses tollen Wochenendes kam dann noch am Sonntag mittag. Denn da gingen wir alle gemeinsam in die Waldbühne nach Sigmaringendorf. Dies ist ein kleines Naturtheater direkt am Waldrand und als Kinderstück wurde "Simba - König der Tiere" gespielt. Es war einfach toll.
Die Geschichte dürfte den meisten bekannt sein, spätestens nach dem Disney-Zeichentrickklassiker "Der König der Löwen".

Das Stück handelt von dem kleinen Löwenjungen Simba, Sohn des großen Löwenkönigs Mufasa und dessen beschwerliche Suche nach seinem Platz im Kreise des Lebens.
Mufasa regiert das Königreich mit Güte und Weisheit und lehrt Simba den „Kreis des Lebens“ und dass alles miteinander im Gleichgewicht verbunden ist.
Dieses Gleichgewicht zu erhalten, soll später Simbas Aufgabe sein. Mufasas Bruder Scar jedoch ist neidisch auf die Stellung seines Neffen als Erbe und plant deshalb, den Thron an sich zu reißen. Er verbündet sich mit den Hyänen und schmiedet einen tödlichen Plan.
Nachdem Mufasa getötet wurde, redet Scar Simba ein , dass er für den Tod seines Vaters verantwortlich sei und rät ihm wegzulaufen und nie wieder zu kommen. 
In dem Erdmännchen Timon und dem Warzenschwein Pumbaa findet er neue Freunde. Diese lehren ihm ihre Philosophie "Hakuna Matata" (keine Sorgen).
Simba wächst heran, wird groß und stark, entdeckt den Geist seines Vaters in sich und kehrt zurück, um die Löwen aus Scars Schreckensherrschaft zu befreien
und wird seiner Bestimmung gerecht als Simba, König der Tiere. (Quelle: Wikipedia)
Es war eine wunderschöne Vorstellung mit viel tollem Gesang und meisterhaften Darstellungen. Kaum zu glauben dass es sich hierbei um Laienschauspieler handelt! Uns haben auf jeden Fall Timon und Pumbaa am Besten gefallen. Sehr witzig und super gut gelaunt: Hakuna Matata

Liebe Grüße
Petra
verlinkt: Freutag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen