Donnerstag, 6. Dezember 2012

Sozialprojekte

so kurz vor Weihnachten besinnt man sich immer mal wieder und denkt darüber nach, wie es anderen Menschen so geht. Dann wird mir immer wieder bewusst, wie gut es uns eigentlich geht und dass man sehr dankbar darüber sein sollte, dass alle in der Familie gesund sind.

Vor kurzem wurde ich auf dem Blog von Schnabelina auf einen Verein namens Farbe in Grau e.V. aufmerksam. Dieser möchte schwerkranken Menschen und deren Familien während und nach der Krebs-Therapie unterstützen.

Die Aktion  für Weihnachten steht unter dem Motto: *Wichtel-Mützen* für die Kinder der Onkologien in Deutschland. Ziel ist es, jedem der kleinen Helden eine bunte Wichtelmütze in der Weihnachtszeit zu schenken. Das Schnittmuster dafür konnte/kann beim Verein direkt angefordert werden. Ich war von dieser Idee begeistert und hab mich gleich an die Maschine gesetzt. So ne Beenie ist ja im Grunde schnell genäht.

  So, morgen gehen die drei auf Reise und ich hoffe, dass sie ein bischen Freude bereiten können.

Bei den Hobbyschneiderinnen wurde ich zudem auf ein anderes Soziales-Projekt aufmerksam. Dort wurde Hilfe bei der Erstellung von Frühchen-Quilts gesucht. Das war für mich mal die Gelegenheit eine Mädchen-Decke zu nähen. Allerdings hat mich dieser Quilt wesentlich mehr Zeit gekostet, als ich gedacht hätte. Aber egal, nun ist er fertig und geht auch morgen, zusammen mit den Mützen, auf die Reise. Die Decke ist ca. 75 x 75cm groß, ist mit Vlies gefüttert und hat eine Rückseite aus Baumwoll-Molton. Erfahrene Quilterinnen müssen jetzt allerdings wegschauen :))

Liebe Grüße
Petra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen